Start Verein Jahresberichte

 

JAHRESBERICHT 2016

Vereinsangelegenheiten

Fünfte ordentliche Mitgliederversammlung, 6. April 2016

An der zeitlich etwas früh angesetzten fünften Mitgliederversammlungen waren 25 stimmberechtigte Personen anwesend. Marco Reinert, Dipl. Bauingenieur und Dr. Wolfram Scharnhorst wurden neu in den Vorstand gewählt. Christian Lerch, Biberist und Thomas Steinbeck, Solothurn führen das Präsidium auch 2016 ad Interim weiter. Das Protokoll der Mitgliederversammlung 2015, der Jahresbericht und die Jahresrechnung 2015, mit einem erfreulichen Überschuss von Fr. 1‘855,45, wurden genehmigt. Der Mitgliederbeitrag für das Jahr 2017 bleibt unverändert (ab Fr. 30.-, bzw. ab Fr. 10.- für Schüler/ Lehrlinge/Studenten). Der Verein besteht per Ende 2015 aus 110 Mitglieder und 14 Patronatsmitglieder.  Vereinsintern wurden zwecks Förderung der Professionalität funktionsbezogene Pflichtenhefte für die wichtigsten Vereinsarbeiten erstellt. Die Vorbereitungen zur Aufschaltung einer neuen Homepage sind in Arbeit. In Prüfung befindet sich weiterhin die Bildung einer 2000-Watt-Region Solothurn Geschäftsstelle.

Vereinsmitgliederbestand per Ende 2016 und Jahresrechnung 2016

Ende 2016 zählte der Verein 109 Mitglieder. Das Patronatskomitee umfasste 14 Patronatsmitglieder; Ehrenmitglied ist weiterhin Dennis Meadows, Autor von „Die Grenzen des Wachstums“, 1972, Club of Rome.  Die Jahresrechnung 2016 weist mit einem Ertragsüberschuss (Fr. 137,90) ein ausgeglichenes Ergebnis aus.

Veranstaltungen, Projekte und Aktionen gemäss Jahresprogramm 2016

Der eine Schwerpunkte im Jahresprogramm 2016 bildete die Weiterentwicklung der initialisierten Pilotprojekte: Aufbau eines „Velo-Hauslieferdienst“ für die Region Solothurn, sowie die Pilotprojekteingabe an die Mercator-Stiftung mit dem Arbeitstitel "Kompetenzzentrum Suffizienz“.  Das Projekt „Velo-Heim-Lieferservices“ welches in Zusammenarbeit mit den Energiestädten Solothurn und Zuchwil nun seit Mitte Juli 2016 seine Dienste aktiv am Markt anbietet und per Jahresende knapp 1200 Lieferungen ausgeführt hat befindet sich erfolgreich in der Pionierphase. Das andere befindet sich in der Definitionsphase, welche nun in Richtung Plattform „Solothurn im Wandel“ in Zusammenarbeit mit dem Team von Weit&Breitsicht Werkstatt Zukunft und der Fachstelle 2000-Watt-Gesellschaft Zürich geht.

Neun öffentliche Veranstaltungen zu relevanten Themen der 2000-Watt-Gesellschaft bildeten einen weiteren Schwerpunkt im Jahresprogramm. Alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht. Ein grosses Echo, Diskussionen und viele Presseberichte lösten die Veranstaltungen „Share Economy am Beispiel der Erfolgsstory Mobility Genossenschaft“ und der Anlass „Gemeinwohl Ökonomie“ mit anschliessender Podiumsdiskussion aus.

 

Auszug aus den Vereinsaktivitäten 2016

Rahmenprogramm Mitgliederversammlung 6. April „SHARE ECONOMY“

Die 2000-Watt-Region Solothurn gibt der Suffizienz in ihren Aktivitäten eine besondere Bedeutung. Gemeinsames Nutzen von Gütern wie Autos, Arbeitsgeräte usw., die so genannte „Share Economy“ verhindert der Kauf von Dingen, die man nur wenig braucht. Das gemeinsame Nutzen reduziert den Verbrauch von Ressourcen und CO2 auf das Notwendige. Im Referat Share Economy am Beispiel der Erfolgsstory Mobility, mit  nachfolgender Diskussion, stellte Wendel Hilti die Meilensteine der Erfolgsgeschichte dieses Carsharing Modells vor. 12‘000 Personen setzen heute auf diese kombinierte Mobilität. Vor allem junge Leute ziehen es heute vor zu teilen. Sei es ein Auto, Bohrmaschine oder Musik etc. Nur nehmen, was wir wirklich brauchen, eben suffizient.

Bereich Bauen und Wohnen
SIA-Treff 23. Juni- Besichtigung der ehemaligen Industriebrache und heutigen Überbauung „Hunziker Areal“ in Zürich-Oerlikon

Der Verein 2000 Watt Region Solothurn lud gemeinsamen mit der SIA-Sektion Solothurn und dem Architekturforum Touringhaus zu einer Führung durch die Überbauung „mehralswohnen“ auf dem Hunziker Areal in Zürich. Die Einladung stieß auf breites Interesse vor allem bei Fachleuten, die mehr über die Details des Konzepts der Baugenossenschaft wissen wollten. „mehralswohnen“ ist eine der neuen Wohnsiedlungen, welche sich an den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft orientieren.

Bereich Bildung
Energieerlebnistag Ferienpass Solothurn und Grenchen im Ökozentrum, 22. Juli und 7. Oktober

Der Verein 2000 Watt Region Solothurn und die Energiestädte Solothurn, Grenchen und Zuchwil luden erneut zum beliebten Forschen und Experimentieren mit Energie nach Langenbruck. Unter fachlicher Leitung mit selbst erzeugtem Strom Fruchtsaft und Shakes zu produzieren begeisterte die vielen Kinder einmal mehr.

Bereich Mobilität
Mobilitätstag 17. September 2016

Der Verein «2000 Watt Region Solothurn» gestaltete vereint mit weiteren Akteuren wie den Energiestädten Solothurn und Zuchwil und so! mobil den Mobilitätstag Solothurn. Mobilität und Freizeit – Wie bin ich clever unterwegs? Die vielen Besucher haben sich mit Begeisterung den zahlreichen Möglichkeiten mobil zu sein beschäftigt. Welche Kombination ist am cleversten? Mit was bin ich am schnellsten? Diesen und anderen Fragen konnten die zahlreichen Besucher am Mobilitätstag auf den Grund gehen.

Bereich Gesellschaft
„Filme für die Erde“ - 23. September 2015 im Alten Spital Solothurn

Tagsüber waren die Filmvorführungen durch Schulklassen ausgebucht. Abends kam die breite Öffentlichkeit zum Zuge. Filme wie „Power to Change“ über die Energiewende oder „Freightened“ über die unsichtbare Frachtschiffindustrie mit Grossfrachtern, die so viel Schwefel ausstossen wie 15 Millionen Autos, konnten kostenlos besucht werden. Der Verein 2000 Watt Region Solothurn lud mit zu „Filme für die Erde“ ein. Der „Filme für die Erde“ Anlass stößt jeweils auf ein großes Interesse in der Öffentlichkeit und wird tagsüber rege durch Schulen besucht.

„Gemeinwohl Ökonomie – Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft“ vom 16. November im Alten Spital Solothurn

Das höchst interessante und spannende Referat von Christian Felber stiess im vollbesetzten Saal auf reges Interesse. Das Podium mit regionalen Entscheidungsträgern war eine Anlass-Bereicherung. Warum sollen die von Christian Felber erwähnten Grundwerte wie Vertrauensbildung, Wertschätzung, Kooperation, Solidarität und Teilen, die menschliche Beziehungen gelingen lassen, nicht auch ein Veränderungshebel auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene als Alternative zur profitorientierter Marktwirtschaft sein?

Bereich Projekte
Workshop „Solothurn im Wandel“ vom 11. Juni 2016

Vernetzung und Querdenken sind für eine 2000-Watt-Region wichtig. Ideen und Erfahrungen waren gefragt am Workshop der 2000-Watt-Region Solothurn. Im Vordergrund standen Gespräche und die Vernetzung mit Ansprechpartnern aus Politik, Gemeinden und Zivilgesellschaft. Das Ziel der 2000-Watt-Region Solothurn, kurzgefasst, ist nachhaltiger Ressourcenverbrauch bei grösstmöglicher Lebensqualität. Um dieses Ziel zu erreichen sollen die am Workshop zusammengetragenen Bedürfnisse, Erfahrungen und Ideen in eine künftige Vernetzungsplattform „Solothurn im Wandel“ einfliessen.


Kontakte zu anderen Organisationen mit gleichen oder ähnlichen Zielsetzungen

Vertreter der 2000-Watt-Region Solothurn nahmen regelmässig an den Informations- und Koordinationssitzungen der Umweltschutzorganisationen Kanton Solothurn und an Treffen mit Ämtern im Umwelt-, Raumplanungs- und Energiebereich teil.

Die vom WWF Solothurn und uns gegründete Reparatur- und Ideenwerkstatt „flick+werk“ veranstaltet weiterhin und regelmässig am ersten Samstag ihre „ReparAktionen“ in der RegioMech, Zuchwil und periodisch Repair Cafés in Zusammenarbeit mit der Steinerschule und/oder Pro Senectute.

Informelle Kontakte und Zusammenarbeit mit anderen Organisationen

- Fachstelle-2000-Watt Zürich: Zusammenarbeit für Projekteingaben sowie informeller Austausch

- Teilnahme an verschiedenen Suffizienz-Netzwerk Veranstaltungen und an den 9. sun21-Energiegespräche im Wenkenhof am 25. Oktober 2016.

Mitglieder, ehrenamtlich Mitarbeitende, Spender/innen, Partnerorganisationen und Andere

Um Vereinsaktivitäten im Format unseres Jahresprogramms durchführen zu können sind wir auf ehrenamtliche Helfer/innen und finanzielle Unterstützung angewiesen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Mitarbeitenden, Gönner/innen, Partner/innen, Spender/innen und Sympathieträger/innen für ihre Unterstützung und ihr Engagement im Sinne unserer Vereinsziele. Neue Helfer/innen, auch für einzelne Projekte, sind willkommen.

Ko-Präsidium; Christian Lerch/ Thomas Steinbeck 28.02.17

News / Veranstaltungen

Letztes Update 05. Juni 2017

 

News /Veranstaltungen

Besuch Neubau Bürgerspital Solothurn mit Führung durch die Baustelle

Donnerstag, 22. Juni 2017, 17.30 Uhr

Organisiert von SIA Solothurn, 2000-Watt-Gesellschaft Region Solothurn und Architekturforum Touringhaus

Weitere Infos auf der Homepage und http://www.so.sia.ch/node/185


Ankündigung

Ferienpassangebot für Schüler/innen:

Energie-Erlebnistage 2017
im Ökozentrum Langenbruck  BL

Region Solothurn/ Zuchwil Freitag, 14. Juli 2017

Region Grenchen Mittwoch, 18. Oktober 2017

jeweils 8.00- 17.00 Uhr

Weitere Infos auf der Homepage und
www.energie-erlebnistage.ch
www.oekozentrum.ch